Sie sind hier: Home
DeutschEnglishFrancais
31.7.2014 : 5:19 : +0200

Home

Miriquidi-Infos auch auf

 

www.kabuzo.de

www.meinvz.net

www.mtb-news.de

Sponsoren Links

....

 

NEWS

Spruch des Monats

 

Alle Dinge haben Zeiten des Vorangehens
und Zeiten des Folgens,
Zeiten des Flammens
und Zeiten des Erkaltens
Zeiten der Kraft
und Zeiten der Schwäche
Zeiten des Gewinnens
und Zeiten des Verlierens

Wertvoller Mensch ist streitlos
Streitender Mensch ist wertlos
(Laotse)

Termine 2013

27.09.13
Knecht Ruprecht Treffen (27.12.13)
Geländeradsport Stammtisch (04.10.13 ab 19:00 Uhr)
!!Verschoben!!
Fahrtechnikkurs mit Marco Hösel (Frühjahr 2014)

Fahrtechnikwochenende Erzgebirge

13.03.13
Alpenevent organisiert Fahrtechnikcamp

Jetzt auch im Erzgebirge! Unser bewährtes Fahrtechnik-Wochenende bieten wir nun auch im Erzgebirge an, um Euch die z.T. lange Anreise nach Garmisch zu ersparen!. Schwerpunkt ist auch hier die Schulung der Fahrtechnik. Wir werden uns deshalb am Samstagvormittag treffen und erst einmal ein paar Stunden intensiv den richtigen Umgang mit dem Bike zu schulen. Das beginnt mit der richtigen Sitzposition über Schalten, Bremsen, Bergauf- und bergabfahren in allen Spielarten. Anschliessend werden wir auf einer kleineren Runde in unsere Biker-Pension fahren. Hier können wir in geselliger Runde feiern und das Gelernte in der Runde vertiefen. Am Sonntag dann fahren wir eine etwas größere Runde zurück zum Ausgangspunkt und nehmen uns an prägnanten Stellen Zeit, das Gelernte des Vortages "on tour" umzusetzen. Ideal ist dieses Wochenende, um bei uns reinzuschnuppern und für Einsteiger, die sich auf dem Bike verbessern möchten.
Infos...

Das Team Arzgebirg startet beim OFFROAD Finnmark

13.03.13
Das Team Arzgebirg startet beim OFFROAD Finnmark - dem Abenteuerrennen in Nord-Norwegen
Die Saison 2013 wirft ihre Schatten voraus und der Höhepunkt zur Mittsommernacht steht schon fest: wir, Gerit Pfuhl (33 Jahre) und Hendrik Heß (34 Jahre) als das 'Team Arzgebirg', starten beim Offroad Finnmark im Norden Norwegens auf der großen Runde über 700 km. Da der erste gemeinsame Versuch der Teilnahme im letzten Jahr leider an gesundheitlichen und, von Veranstalterseite her, organisatorischen Hindernissen gescheitert ist, nehmen wir nun einen 2. Anlauf. Damit es auch kein zurück mehr gibt ist der Startplatz bereits gesichert.
www.offroadfinnmark.com/deutsch

Wir haben bisher versucht die gewonnene Zeit in eine sehr gute Vorbereitung zu investieren und sind auch schon einige Schritte in die richtige Richtung gegangen.
So stellten wir uns bereits im vergangenen Herbst mit diesem Vorhaben bei ausgewählten Bike-Herstellern vor. Daraufhin wurden wir kürzlich in das Syntace Factory Team aufgenommen und können nun mit erstklassigen Rahmen von Liteville -light your fire- www.liteville.de und den bekannt starken Komponenten aus dem Hause Syntace - strong, light, smart- www.syntace.de an den Start gehen. Bei der Komplettierung der Räder unterstützt uns Thomas Bauer mit Bauer Bike+Outdoor aus Gelenau. Ausreden bezüglich des Materials gelten ab jetzt nicht mehr ;-) . Weitere Unterstützung, besonders im Organisatorischen Bereich, erfahren wir durch den Universitätssportverein der TU Dresden.
Die körperlichen Vorbereitungen laufen momentan über den Schneespaß auf den Pisten und Loipen der heimischen Berge. Und solange es noch genügend weißen Belag gibt, kann die Grundlagenausdauer noch hervorragend verbessert werden, ehe es dann an das Training auf dem Rad geht.
Das wir uns diesbzüglich auf einem guten Weg befinden, haben wir bei dem ein oder anderen Wettkampf bereits bewiesen. Bei einem Start über die Klassischen 50km in den Loipen rund um Liberec stand eine erste Prüfung an - wir haben es mit sehr guten Ergebnissen geschafft und konnten uns ganz nebenbei für das nächste Jahr mögliche Startpositionen in den vorderen Startblöcken sichern.
Zum bishereigen Höhepunkt entwickelte sich die Deutsche Meisterschaft im Ski-Orientierugslauf, welche in Holzhau ausgetragen wurde. Am 2. März konnte ich mir, Hendrik, den Titel des Deutschen Meisters im Ski-OL sichern. Der Gewinn dieses Titels zeigt das die Richtung stimmt und mit diesem Erfolg im Rücken werden wir noch weiter an uns arbeiten um mit der bestmöglichen Vorbeitung in Alta an den Sart zu gehen.
Für das kommende Wochenende stehen für uns Starts bei verschiedenen klassischen Langlaufwettbewerben an, Gerit startet beim Rensfjellrennet über 56 km und Hendrik wird sich beim Karlslauf im Bozi Dar´ über 42 km zeigen.  Als eine weitere, oder genauer: die finale Wettkampfvorbereitung sehen wir den Start bei einem 24h-MTB-Rennen im Juni diesen Jahres. Hinzu kommen noch viele , möglichst lange, Touren mit dem Mountianbike.
Da zu diesem Mega-Marathon-Abenteuer-Event natürlich jede Menge Vorbereitung und Ausdauer gehört, kommt nun noch ein Anliegen in eigener Sache: Wir suchen noch Unterstützung in verschiedensten Formen.
Sei es bei der Trainings-Vorbereitung und Test-Veranstaltungen, bei der Komplettierung der Bikes und der Ausrüstung, oder der Bewältigung des Reiseaufwandes. Wir sind über jede derartige Unterstützung dankbar.

Vielleicht kann uns auch jemand helfen, verschiedene Kontakte von Personen oder Gesellschaften zu finden, die unsere Leidenschaft teilen und uns unterstützen möchten.
Über unsere weiteren Aktivitäten und Neuigkeiten in der Vorbereitung werden wir weiterhin durch unseren Blog
team-arzgebirg.blogspot.com
sowie
gerit-orientation.blogspot.com
berichten.
Hinzu kommen veschiedene Veröffentlichungen in der Presse im Dresdner- und Erzgebirgsraum. Für die Veranstaltung OF700 selbst haben wir bereits Kontakt mit der Redaktion des MDR und des Teams von 'Biwak' aufgenommen.

Und ganz wichtig: wenn wir noch jemanden mit unserer Idee anstecken können und noch Zeiten in der Sommerplanung frei sind- wir haben noch Plätze frei. Egal ob jemand nur den nördlichsten Norden Europas besuchen und geniessen will (Nordkap, Lofoten, Midsommer,...) oder sich gar noch dazu 'überreden' lässt, ebenfalls an einer der beiden Offroad-Wettkämpfe teilzunehmen. Wir sind über jede Begleitung begeistert. Der Reisezeitraum liegt zwischen dem 25.07. und dem 07.08. (ab und bis Erzgebirge). Die Anzahl der Plätze ist noch etwas regelbar, abhängig davon wieviele Personen mit uns reisen und welches Fahrzeug wir dafür aquirieren.
Wir würden uns freuen wenn wir noch den ein oder anderen für unser Projekt begeistern können. Also scheut euch nicht euch zu melden.

Liegt im Gasthof Forsthaus für euch bereit...

... brand neu und druckfrisch

 11.02.13

 

 

 

 

 

Szene-Treffen

11.02.13
Für den 22.02.13 ist der nächte Stammtisch für die Bergradsportler der Region angesetzt. Wir treffen uns ab 19:00 Uhr wieder im Gasthof Forsthaus.
Wer also wissen will, was in der Miriquidi-Szene läuft, kommt in den Gasthof  mitten im Miriquidi. Hier könnt ihr auch abseits des Stammtisches Infos zum gepflegten Bergradsports bekommen.
Auch wenn diese Page grade nicht so informativ ist; die Szene lebt und gedeiht!!!
Gerade das Enduro-Biking ist hier sehr beliebt. Wir haben 2000 schon Enduro betrieben, als es noch kein Hype war und in den Medien noch nicht davon berichtet wurde. Geschuldet ist dies unser Wurzeln im Motorrad-Endurosport, der hier schon eine sehr lange Tradition hat. 

Themen:
Gebt mal bitte Info, wie Trails und Wege im Miriquidi beschaffen sind...
- wo Zäune auf Wegen stehen
- wo Brücken fehlen
- wo behindert Wind- und Schneebruch
- wo finden forstliche Arbeiten statt
- sind Wege zerstört
- wie sieht die Beschilderung und Markierung der Miriquidi Bike Trails aus?
- gibt es sonstige Probleme
   mit anderen Waldnutzern
   mit Besitzern
   etc...

Knecht Ruprecht Treffen 2012

Auch dieses Jahr gibt es das traditionelle Knecht Ruprecht Treffen am 27.12.
Als Knecht Ruprecht Tour wurde die Idee vor viele Jahre erfunden und nun eben als Treffen weiter geführt.
Ab 8:00 Uhr treffen wir uns am Gasthof Forsthaus in Lengefeld/Vorwerk bei Glühwein, Tee, Holundersuppe und Kesselgulasch. (12,50 Euro zzgl. anderer Speisen und Getränke)
Da kann es dann durchaus passieren, dass sich paar Rider mit dem Rad auf machen, um den alten Mann, mit dem langen weißen Bart, seinem alten Sack und der gefürchteten Rute zu suchen. Das geschieht dann ganz unorganisiert und auf eigene Gefahr.
Alternativ kann es auch bei geeigneter Witterung zu einer individuellen Backcountry-Ski-Tour kommen. Infos gibt es zeitnah per Mail oder telefonisch (037367 2277)

Ohne Worte...

10.04.12
... lest selber.
mehr...
Ähnliche Bilder gibt s immer wieder... letztes Jahr "Grüner Graben", etc.

Mountainbike-Spielplatz...

10.04.12
Schöner Text
mehr...

Das neuste Fanzine von MTBISOKAY Charles im Forsthaus

10.02.12
Das neuste Fanzine von Carlo Diekmann und Sebastian Schieck gibts jetzt auch im Gasthof Frosthaus
Holt euch das Teil!!!!

AB 2012 offizielle Enduro-Serie in Deutschland

15.11.11
Frankfurt (rad-net) - 2012 wird es erstmals eine offizielle Enduro-Rennserie in Deutschland geben. Dies teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) jetzt mit. Der BDR möchte damit eine Vorreiter-Rolle bei dieser neuen Mountainbike-Disziplin einnehmen, was BDR-Vizepräsident für Vertragssport Udo Sprenger erfreute: «Der BDR muss sich dem Thema stellen und, was die Frage der Anbindung der Athleten an den Verband angeht, über neue Strategien nachdenken», so Sprenger. Ab 2013 soll die Disziplin auch einen eigenen UCI-Kalender erhalten.

Mehr Infos hier...

http://www.rad-net.de/index.php?newsid=24985

Die Miriquidi Bike Szene lebt!!!!

08.10.11
Auch wenn zur Zeit aus organisatorischen Gründen hier auf der Miriquidi Site nicht viel los ist - die Miriquidi Bike Trails gibt es noch!
Die Monopfade werden mehr den je von den Freunden des gepflegten Bergradsports geritten.

Die Szene lebt!!!

- Infos zu den Miriquidi Bike Trails gibt?s bei mir (tf-erz(at)web.de)
- die beschilderten Touren sind nutzbar
- Treffen der Freunde des gepflegten Bergradsports
- Treffen mit Stars der Szene (Andre Wagenknecht, David Schatzki, etc.)
- monatlicher Stammtisch
- Tourenvorschläge
- Reisen zu Events der Szene (BIKE Festival, FREERDIDE Festival)
- Vorträge über den Sport im Gasthof Forsthaus (Frühjahr 2012)
- etc.

Bikerevier Erzgebirge...

31.07.11
GPS-Touren und mehr...
www.bikerevier-erzgebirge.de

Miriquidi Trail Days

Was läuft noch so in der Region...

17.05.11 Das Erzgebirge schläft nicht. Auch abseits der berühmten Weihnachtszeit passieren hier Dinge, die der Region ihren Stempel aufdrücken.

Die DIMB IG Chemnitz/Umland wurde gegründet und hat ihre Arbeit aufgenommen. Die DIMB e.V. ist so zu sagen der ADAC der Mountainbiker und hilft uns und unserem schönen Sport voran zu bringen. Was wir mal als Einzelkämpfer angefangen haben, wird jetzt im Rahmen der Deutschen Initiative Mountainbike fortgesetzt.

http://www.dimb.de/index.php?option=com_content&task=view&id=333&Itemid=172

10 Jahre Miriquidi Bike Trails - das erste beschilderte MTB Wegenetz in Sachsen

12.05.11
Miriquidi Trail Days 2011 - 10 Jahre Miriquidi Bike Trails

Vor nun mehr 10 Jahren wurde das erste Mountainbike Wegenetz in Sachsen und damit auch in den 5 neuen Bundesländern seiner Bestimmung übergeben.
Nach 4 jähriger Planung durch den Verein Pulsschlag-Erzgebirge e.V., den Tourismusverein Lengefeld e.V. und der Tourismusgemeinschaft Mittleres Erzgebirge e.V. und federführend durch Thomas Frenzel, einem passioniertem Mountainbiker und Gastronomen, wurden im April 2001 durch Mountainbiker der Region die letzten Beschilderungen und Markierungen angebracht und das System war voll nutzbar. Vervollständigt wurde das Netz, mit nunmehr über 200 Kilometern Wegen und Pfaden im Erzgebirge, durch einen Flyer, der dem Nutzer zeigte, wie die verschiedenen Routen verlaufen.
Ein großer Vorteil des Wegenetzes ist, dass man bewusst eine Nutzergruppe leiten und kanalisieren kann, vorausgesetzt, dass die Wege anspruchsvoll und für die Nutzer sinnvoll sind. Das Wegenetz wurde von Mountainbikern für Mountainbiker geschaffen, die noch aus der Region kommen und hier leben, sprich es wurde nicht an der Nutzergruppe vorbei geplant. Bei der Planung und Durchführung wurden im Besonderen auf den Naturschutz geachtet aber auch privat, forstliche wie auch jagdliche Belange beachtet.
Da das System eine völlig neue Idee für einen neuen Sport war, betraten auch die Behörden und Verbände (Forst, Umweltbehörde, Toursimusverband, etc.) Neuland. Es waren Kompromisse von Nöten, um etwas völlig Neues zu schaffen. Und die Kompromisse wurden von allen Seiten eingegangen.
In den ganzen 10 Jahren sind keine gravierenden Probleme mit anderen Nutzergruppen, wie zum Beispiel mit Reitern, Wanderern oder auch Jägern, bekannt geworden. Dies spricht für den Erfolg der Idee, einen neuen Sport in der Region zu etablieren und damit auch touristisch nutzbar zu machen.
Der Begriff ?Miriquidi Bike Trails? ist in der Zwischenzeit ein Aushängeschild für Mountainbiken im Erzgebirge geworden. Im deutschsprachigen Raum bis nach Holland sind ?Miriquidi Bike Trails? schon bekannt und zieht Gäste in die Region unter ihnen auch namhafte Sportler (Matthias Mende, Junioren Europameister im Cross Country; Andre Wagenknecht, Deutscher Meister im Downhill; die ?Froriders? aus Kanada; Manfred Stromberg, Bikeride-Mountainbikeschule; Carlo Dieckmann, Mountainbike-Dirtrider bekannt aus MTB-Videos; Henri Lesewitz, Uwe Buchholz, Redakteure von MTB-Zeitschriften; Bernd Rohloff, Erfinder der Mountianbikegetriebenabe; etc.)

?Miriquidi?, so wurde das Erzgebirge vor dem Berggeschrey genannt - was so viel wie Dunkler Wald bedeutet - wurde von Thomas Frenzel erstmals im Zusammenhang mit Mountainbiken gebraucht und hat sich schon zu einer eigenständigen Marke entwickelt.

Programm
Samstag 21.05.11
ab 8:00 Uhr Frühstück
9:00 Uhr Begrüßung durch den Initiator
10:00 Uhr ? 15:00 Uhr Aktion

  • Beschilderung erneuern

  • Müll sammeln

Sonntag 22.05.11
09:00 Uhr

  • individuelle Touren auf den Miriquidi Bike Trails

"Sachsen mit dem Wirt auf Biketour

05.04.11
...und noch ein schöner Artikel im Web "Newsportal für Hotellerie und Gastronomie"

http://www.ahgz.de/regional-und-lokal/Sachsen-Mit-dem-Wirt-auf-Bike-Tour,200012180824.html

"Man muß sich schon was einfallen lassen"

05.04.11
...ein schöner Artikel im "Neuen Deutschland"

www.neues-deutschland.de/artikel/194541.man-muss-sich-schon-was-einfallen-lassen.html

DIMB Flowtrail genehmigt

05.04.11
Volker Schwichtenberg (DIMB Mann aus Chemnitz)

Hallo FdgB hier eine Dimb Info die uns vielleicht hilft, den einen oder Anderen Kommunalpolitiker oder Forstbeamten zum Umdenken zu bewegen. Übrigens schicken wir Mike im Sommer nach Stromberg zum Buddellehrgang!
DIMB Flowtrail Stromberg genehmigt 
Haar, 16. März 2011 ? Aufatmen bei den Planern der DIMB ? der Flowtrail Stromberg hat die letzte Begehung durch den behördlichen Naturschutz ohne Beanstandungen überstanden. Damit steht der Eröffnung der Strecke in Stromberg am 14.05.2011 nichts mehr im Wege.
Die Stromberger Bürgermeisterin Klarin Hering ist begeistert: "Es ist beeindruckend, wie schnell mit dem Flowtrail ein wichtiger Bestandteil des Tourismuskonzeptes der Stadt Stromberg realisiert werden konnte. Wir freuen uns darauf, die Biker bei uns zu Gast zu haben!".
Thomas Kleinjohann, DIMB-Vorsitzender, zeigt sich ebenso erfreut und überzeugt zugleich: ?Das neue Flowtrail-Konzept hat sich bewährt. Mit simplen Mitteln gelingt es hier, absolut spaßbringende MTB-Strecken fast belastungsfrei in die Natur zu integrieren. Das ist die optimale Lösung zur Förderung des MTB-Tourismus oder zur positiven Besucherlenkung in konfliktbehafteten Bereichen, die komplett ohne Verbote auskommt. Denn jeder Biker zieht freiwillig den tollen Biker-Trail der übervölkerten Forstpiste vor.?
Seit Baubeginn im August 2010 sind rund 10 Km feinster Singletrail überwiegend in Handarbeit entstanden. Das Sahnestück ist eine 3 Km lange Abfahrt, auf der fast nicht gebremst werden muss. Dies ermöglicht die Kombination aus geringem Gefälle und der Streckenführung durch natürliche und gebaute Anlieger. Auf der blauen Strecke fühlen sich Trail-Einsteiger wohl. Auf der roten Piste zaubern Anlieger, leichte Shores und kleine Drops dem versierten Tourenbiker ein breites Grinsen ins Gesicht. Die größeren Sprünge und Drops der schwarzen Abschnitte begeistern die Freerider. Jutta Kleeberg, Initiatorin des Flowtrails am Standort Stromberg: ?Bis zur Eröffnung wird noch ein Übungsparcours installiert, auf dem man sich an alle Streckenelemente herantasten kann.? ?Als Bonbon gibt es zusätzlich noch einen spaßigen Pumptrack? ergänzt Sascha Marchert, einer der Baumeister der Strecke.
Im Verlauf des Jahres kommen dann noch eine zweite rot-schwarze Abfahrt nach Stromberg hinzu und die Flowtrails werden in eine ausgeschilderte Rundtour von ca. 40 Km / 1000 Hm integriert. Geplant sind auch Erweiterungen des Trailnetzes in Richtung der umliegenden Ortschaften
Der Flowtrail in Stromberg orientiert sich an dem IMBA FlowCountryTrail-Konzept. Das Konzept wurde modifiziert und auf deutsche Verhältnisse zugeschnitten. Die besondere Art der Streckenanlage und des Streckenverlaufs erleichtert die Abstimmung mit dem Forst und anderen beteiligten Stellen und erhöht die Akzeptanz bei Jägern. Der Bau ist in Handarbeit z.B. durch Vereine und damit sehr kostengünstig möglich. 
Die DIMB berät Flowtrail-Interessenten und bietet ab 2012 eine bundesweite Zertifizierung derartiger Strecken.


Kneiper zum Förster gemacht

14.02.11
So macht die Presse aus einem Kneiper und Miriquidi Rider, einen Förster...
Vielleicht hilft das bei zukünftigen Org-Arbeiten.
Ich überlege schon, nur noch in Lodengrün durch den Dunklen Wald zu fahren...

 

 

 

 

 

 

Biker lieben die Natur - Ergebnis der DIMB Umfrage

28.08.10
Hier mal das Ergebnis der großen DIMB-Umfrage 2010

Das ist nicht nur für uns Biker wichtig. Ich hoffe, die Verantwortlichen von Umweltschutz und Forstverwaltung schauen mal auf die Miriquidi Site...

Pauschalangebot für Biker im Gasthof und Pension Forsthaus

17.05.10
Das Forsthaus, die erste Rad- und Bikepension Sachsens bietet jetzt spezielle Pauschalen für Mountainbiker an - Miriquidi Spezials
Mehr...

Damit rocken die Miriquidi Riders die Trails

Imagekampagne für unseren Sport

28.04.10
"Als Mountainbiker bekommt man hin und wieder böse Blicke hinterher geworfen oder erntet teils unglaubliche Kommentare von verschiedensten Naturbesuchern. Und das häufig nur, weil der durch Helm und Brille ?vermummte? Biker ein ungewohntes Bild für das Fußvolk ist. Mit dieser Kampagne möchten wir zeigen, dass unter jedem Helm und hinter jeder Brille ein Mensch wie du und ich steckt."
Partner der Aktion:
BIKE-Magazin
Mountainbike Rider Magazin
www.sportograf.de
Sehen Sie selbst!

Euch fehlt ein Gummi zum Glück...

30.03.10
...kein Problem. Am Gasthof Forsthaus hängt ein Automat für alle Fälle. Dort könnt ihr euch euren Gummi zu jeder Tages- und Nachtzeit ziehen. Und wenn der Automat mal nicht wollen sollte, dann kommt in den Gasthof. Der Wirt hilft euch weiter.
Zur Zeit sind auch noch Reifen von Continental vorrätig.
Fragt nach...